Grundprämisse für erfolgreiches Werben

Der Werbende sollte ein guter Träumer sein. Das heißt nicht zwangsläufig, dass er die meiste Zeit in der Hängematte liegt. Nein, der Werbende sollte eine lebhafte Fantasie haben. Idealerweise liebt er das Produkt selbst, das er verkaufen soll. Der Werbende, das kann der Verkäufer im Einzelhandel sein, der Konzepter in einer Werbeagentur oder auch der Marketingmanager in einem großen Unternehmen. Zentrale Fragen, die zu stellen sind: Welche Bedürfnisse hat meine Zielgruppe? Was assoziiere ich mit dem Produkt? In welchem Setting kommt das Produkt gut zur Geltung? Wenn ich an ein Bier für die junge Generation denke, mache ich mir Gedanken, wo sich meine Zielgruppe aufhält. Was repräsentiert das Szenebier? Der Werbende fühlt sich ein und durchlebt ein Szenario vor dem Hintergrund des Produkts.

Ein Beispiel.

Die Zielgruppe des Szenebiers ist jung, urban und in kleinen Clubs anzutreffen. Also begebe ich mich auf eine Reise. Ich habe Lust auf New York. Yeah. Der Tag neigt sich dem Ende zu, die Abendröte schimmert durch die imposante Skyline von New York. Wo bin ich? Auf dem Gehsteig inmitten der Häuserschluchten. Das geschäftliche Treiben ist vorbei, die Straßen sind ruhiger geworden. Ich bin mit einem Kumpel verabredet. Wir tragen beide Lederjacken. Wir lachen, haben Spaß und die untergehende Sonne scheint uns noch mal kurz ins Gesicht. Dann gehen wir in eine Seitenstraße und vor uns ist ein kleiner Club. Leute, die ähnlich aussehen wie wir, stehen vor dem Laden. Wir hören schon von außen Rockmusik und alle halten lässig ein goldenes Bier in der Hand. Wir gehen rein, es ist dunkel, wir sehen die dezenten Bühnenlichter. Die Band spielt und wir stoßen an.

Es ist also grundlegend, das Produkt, ob jetzt das Bier oder die coole Jeans, mit einem Lebensgefühl zu besetzen, ein Gefühl der Auszeit und der Erholung zu erzeugen, Sehnsüchte und Wünsche zu wecken. Emotionale Aufladung des Produkts und der Marke. Und wo wir jetzt schon dabei sind. Irgendwie hab ich jetzt Lust auf ein Bier in New York. Mit einer coolen Jeans. In einem kleinen Club mit Live Musik. Wir hören uns.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s