Acht elementare Stilregeln für den Gentleman

Der heutige Mann von Welt ist ein Gentleman. Kein sinnentleerter Yuppie, kein nur auf Oberflächlichkeiten bezogener Dandy. Der Gentleman hat die besten Eigenschaften der Yuppies und Dandys, er ist ambitioniert im Berufsleben und legt Wert auf stilvolle Kleidung. Doch sein persönlicher Horizont ist weiter. Er interessiert sich für Kultur. Zeitgenössische Kunst ist ihm ebenso ein Begriff wie die Fresken von Michelangelo. Klassische Musik schätzt er genauso wie das neue Album einer Rock Band aus New York City. Und der echte Gentleman befasst sich mit gesellschaftlich relevanten Themen, mit Politik, im In- und Ausland. Ihn interessieren die Hintergründe und er bildet sich seine eigene Meinung.

Hier sind acht grundsätzliche Stilregeln. Für den echten Gentleman.

1. Der echte Gentleman hat zwei gut sitzende, chice Anzüge. Sie sind schmal geschnitten, die Stoffe sowie die Verarbeitung sind hochwertig. Die Anzüge lassen sich durch ihre dezente Eleganz problemlos im Büro aber auch auf einer Abendveranstaltung tragen. Die Sakkos passen auch leger zur Jeans.

2. Der echte Gentleman hat fünf Hemden, drei davon einfarbig, zwei gestreift. Weiß ist natürlich elementar, schwarz ist genauso obligat. Die Streifen der Hemden sollten nicht zu dick sein. Dunkelblau und ein dezentes Violett sind zeitlose Farben für gestreifte Hemden. Zum weißen Hemd gehört der schwarze Binder. Bei den gestreiften Hemden darf es gerne eine farbigere Krawatte sein.

3. Einfarbige T-Shirts in dezenten Farben und ohne Aufdruck sind grundlegend. Unter dem Sakko oder der Lederjacke sehen minimalistische Shirts sehr cool aus.

4. Zwei dünnere Strickpullover mit V-Ausschnitt passen hervorragend zu Hemd und Anzug, aber auch über ein einfaches T-Shirt.

5. Zwei Stoffhosen und zwei schmalere Jeans runden jedes Outfit für den entsprechenden Anlass ab. Ohne wilde Waschungen und Effekte lassen sich die Jeans auch im professionellen, etwas entspannteren Umfeld tragen.

6. Spätestens seit James Dean ist die Lederjacke elementares Kleidungsstück eines jeden Mannes, der etwas auf sich hält. Schwarz und in Blousonform ist unaufdringlicher als etwa eine Bikerjacke und lässt sich vielseitig tragen und kombinieren.

7. Der Trenchcoat macht den Mann zum Gentleman. Für’s Business genauso geeignet wie für den Abend zum Ausgehen.

8. Gutes Schuhwerk ist Pflicht. Hier empfehlen sich Halbschuhe aus Leder mit schmal zulaufenden Spitzen. Ein Paar Chelsea Boots, am besten schwarz oder dunkelbraun, gehören auch in jede Garderobe, sie passen hervorragend zur dunklen, schmal geschnittenen Jeans. Und: Sneaker. Für die Freizeit, das Rock Konzert, den Spaziergang an der Promenade.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s