The Expendables 2

Red Scorpion, Rambo, Missing in Action – wem diese Actionfilmklassiker aus den Achtzigern ein Begriff sind, der darf sich auf den Sommer freuen. Dann versammelt sich wieder die Elite der Actionhelden in The Expendables 2. Im ersten Teil schon haben sich Sly Stallone, Dolph Lundgren, Jason Statham und einige weitere bekannte Namen durch das Inselreich eines Diktators geschossen, jetzt wird’s noch härter. Chuck Norris, der König des Genres, schließt auf, Schwarzenegger und Bruce Willis werden wieder und diesmal vermutlich länger zu sehen sein.

Das Konzept von The Expendables orientiert sich stark an den Actionfilmen der alten Schule. Eine klare Dichotomie, Sly, der das Drehbuch geschrieben hat, und seine Männer kämpfen in den entferntesten Winkeln der Welt mit potentem Waffenarsenal gegen Kriminelle, Despoten und ihre Schergen. Zeit für komplizierte Handlungsstränge und Romanzen bleibt nicht, die Story wird dominiert von Schweiß, Explosionen und markigen Sprüchen, gut so. The Expendables ist eine moderne Übersetzung der Actionfilme von damals. Wer also keine Lust auf verweichlichte Jungstars und emotionalisierte Darstellungen hat, wer sich mal wieder richtig brutal krachende, kompromisslose Action mit allen wichtigen Stars geben will, der schaut sich im Sommer im Kino The Expendables 2 an. Mit Bier, nicht mit Bionade. Wegtreten.